Ein paar Worte über „White and Light“

„Sie inspirieren mich!“ – das ist der Hauptgrund, der mich zu Hochzeitsfotografie und zur Gründung von „White and Light“ geführt hat. Die Leute vor meiner Kamera sind immer die Inspiration für meine Kreativität gewesen. Es ist für mich eine Freude und Ehre zugleich, eine Hochzeit fotografisch begleiten zu dürfen.

Diese einmalige und würdevolle Zeremonie diskret und professionell abzubilden, ihre besonderen Momente zu schätzen, deren emotionale Komplexität und auserlesene Atmosphäre delikat zu erfassen – das ist der Kern meiner Arbeit. Und ich strebe ständig nach Perfektionierung der Dienstleistungen, die ich ihnen anbiete.

Andrej Nikolajew - Ausgebildete Fotograf und Dipl. Grafik-Designer

Andrej Nikolajew

Ausgebildeter Fotograf und Dipl. Grafik-Designer

 

Ich heiße Andrej und ich freue mich, Sie auf der „White and Light“-Website begrüßen zu dürfen. Ich bin seit 1998 Berufsfotograf und habe mein Diplom an der „Grekow“-Kunsthochschule in Odessa, Ukraine, erhalten, wo ich Grafik-Design mit Schwerpunkt Fotografie studiert habe. Später, in München, habe ich meine Ausbildung als Multimedia-Produzent absolviert.

 

Die zehnjährige Tätigkeit als Fotograf und Grafikdesigner in Münchner Werbeagenturen hat mich zur Gründung von „White and Light“ bewegt. Seitdem sind Hochzeitsreportagen und Fotoshootings mein Schwerpunkt.

Interview

WAS BEDEUTET DIE FOTOGRAFIE FÜR DICH?

Ich nehme den fotografischen Blitz als eine minimierte Version des Urknalls wahr. Der Anfang einer Beziehung, die Gründung einer neuen Familie, die Geburt eines Kindes – sie alle beginnen ihre Foto-Geschichte mit der ersten Auslösung des Blitzes.

 

Meiner Meinung nach liegt der Kern der Fotografie in der Fähigkeit, unsere Emotionen, Gefühle und die einzigartige Atmosphäre der besonderen Momente, die wir erleben, zu erfassen und für die Ewigkeit zu speichern. Und die Fotokamera ist ein künstlerisches Werkzeug, das konkurrenzlos in der Genauigkeit und Echtheit ist, wenn es darum geht, die Realität zu reproduzieren.

WARUM HOCHZEITSFOTOGRAFIE?

Hochzeitsfotografie ist sehr vielfältig. Es freut mich, dass sie in letzter Zeit begonnen hat, sich umzuwandeln, aus dem Status eines bloßen Handwerks zur Kunst. Heutzutage ist die Aufgabe des Hochzeitsfotografen nicht einfach, ein Brautpaarporträt oder eine Gruppe von Gästen aufzunehmen, sondern den Geist der Feier in Bildern anzufangen. Es ist wichtig, nicht nur die ästhetische Schönheit abzubilden, sondern auch eine Unikatsubstanz zu produzieren, die die Geschichte hinter jedem einzelnen Foto offenbart.

IST HOCHZEITSFOTOGRAFIE REINE REPORTAGE?

Eine Hochzeit ist in erster Linie ein besonderer Tag für die Braut und den Bräutigam, deshalb bevorzuge ich die Reportage, besonders weil sie die detaillierte Erfassung der Feier ermöglicht, ohne ihren natürlichen Lauf zu stören. Natürlich erfordert das eine enorme Dynamik und Reaktionsgeschwindigkeit des Fotografen, aber zugleich gibt es ihm die Möglichkeit, beeindruckende Bilder zu schaffen. Je schneller der Fotograf auf das reagiert, was vor der Kamera geschieht, desto mehr Chancen hat er, genau den Augenblick zu erfassen, der die Leute auf den Fotos jahrelang begeistern wird.

 

Zweifellos sind die klassischen Hochzeitsporträts immer ein muss. Während des Hochzeitsfotoshootings kann ich zusammen mit dem Brautpaar der Kreativität freien Lauf lassen, um inszenierte Fotografien zu schaffen. Und ich bin der Meinung, dass auch dieser Prozess entspannt sein und dem Paar Spaß bereiten sollte. Deshalb versuche ich, die Fotoshootings wie einen Spaziergang zu gestalten. Erstens impliziert der Spaziergang eine bestimmte informelle Atmosphäre und fördert die Entspannung des Paares, zweitens erlaubt er einen ständigen Wechsel von Hintergründen, wobei ich verschiedene Fotos schaffen kann, die sich durch Thema, Komposition und Stimmung unterscheiden.

 

Ich lege großen Wert darauf, die Persönlichkeit jeder Person zu erfassen und in meinen Fotos umzusetzen. Deshalb fotografiere ich von vielen verschiedenen Blickwinkeln, was mir hilft, die Schokoladenseite der Menschen zu offenbaren, also ihre Schönheit auf die richtige Weise zu sehen und zu erfassen.

WAS TUN, DAMIT DIE PAARE SICH WOHL VOR DER KAMERA FÜHLEN?

Es ist sehr wichtig, eine Verbindung mit dem Brautpaar zu schaffen, so dass es sich entspannt fühlt. Meiner Ansicht nach muss ein Fotograf positiv und ermutigend sein. Ich versuche immer auf alle Faktoren sehr aufmerksam zu sein, die die Braut und den Bräutigam in Verlegenheit bringen könnten. Und natürlich – wenn das Fotoshooting allen Spaß macht, verschwindet das Lampenfieber von alleine.

WAS SOLLTE DAS BRAUTPAAR BERÜCKSICHTIGEN, DAMIT BEIM SHOOTING ALLES GLATT LÄUFT?

Um unangenehme Überraschungen am Tag der Hochzeit zu vermeiden, bitte ich die Paare auf die folgenden Aspekten zu achten: Es ist sehr wichtig, im Voraus zu klären, ob Foto- und Videoaufnahmen während der standesamtlichen und kirchlichen Trauung erlaubt sind, da es nicht immer der Fall ist. Ebenso wichtig ist es, sich im Voraus Gedanken zu machen, wo man sich ein Fotoshooting wünscht und unbedingt einen Plan B zu haben, falls das Wetter am Hochzeitstag nicht mitspielt. In München kann ich natürlich etwas empfehlen, aber jedes Paar hat seine eigene Örtchen, die neben dem ästhetischen oder historischen Charakter eine besondere romantische Bedeutung für sie tragen. Es ist auch zu bedenken, dass für ein qualitativ hochwertiges Paarfotoshooting eine bis eineinhalb Stunden eingeplant werden müssen.

HAST DU DEINE EIGENEN TIPPS FÜR BRÄUTE?

Mein wichtigster Ratschlag – seien Sie natürlich und genießen Sie Ihr Glück, lassen Sie Ihren Emotionen freien Lauf, eine Träne in der Kirche wird Sie nur verschönern. Echte Emotionen erzeugen lebendige Fotos.

 

Aus rein praktischer Sicht würde ich vorschlagen, ihren Friseur und Make-up-Artist im Voraus auszusuchen. Lassen Sie Ihre Probefrisur und das Make-up vorher machen, damit Sie später keine unangenehmen Überraschungen erleben.

 

Vergewissern Sie sich, dass Ihr Hochzeitskleid bequem ist und die richtige Länge hat. An Ihrem wichtigsten Tag stehen Ihnen die Hochzeitszeremonie, der erste Tanz, das Fotoshooting und viele anderen Momente bevor und Sie wünschen sich bestimmt nicht, sich unwohl zu fühlen. Und vergessen Sie Ihre Körperhaltung nicht, meine Fotokamera wird jeden Moment des Tages auf Sie gerichtet sein.

 

Ich verstehe, dass die oberste Priorität der Braut an diesem besonderen Tag, außer sich um die Gäste und Verwandten zu kümmern und dafür zu sorgen, dass alles reibungslos abläuft, ist schön zu sein. Deshalb ist es auch meine grundlegende Priorität, dass sie auf allen Fotos genau so aussieht – atemberaubend.

WELCHE FOTOAUSRÜSTUNG VERWENDEST DU?

Seit 2000 benutze ich ausschließlich die Canon-Fotoausrüstung. Derzeit bin ich ein goldenes Mitglied von CPS, was bedeutet, dass ich mindestens zwei professionelle Canon-Kameragehäuse und drei Fotoobjektive der L-Serie besitzen muss. Die Fotoobjektive, die ich für Hochzeiten am häufigsten benutze, sind das beste Porträtobjektiv, das es auf dem Markt gibt – das Canon EF85mm f/1.2L USM II – und das klassische Reportageobjektiv – das Canon EF16-35mm f/2.8L USM II.

WAS, AUßER DER KAMERA, HILFT DIR UNVERGESSLICHE BILDER ZU SCHAFFEN?

Der Slogan von „White and Light“ lautet „Sie inspirieren mich!“. Das ist das Wichtigste, was mir hilft, gute Fotos zu machen – die Paare selbst, ihre Schönheit, ihre Stimmung, ihre Energie und die Atmosphäre ihrer Feier.

WIE VIELE BILDER BEKOMMEN DIE KUNDEN NACH DEM HOCHZEITSTAG?

Es hängt davon ab, wie ereignisreich der Tag war. In der Regel erhalten die Kunden durchschnittlich 80 Fotografien für jede Stunde des Fotoshootings. Wenn ich den ganzen Hochzeitstag begleite, erhält das Paar mehr als 800 Fotos. Ich übergebe alle Bilder, ausgenommen die technisch misslungenen.

BIETEST DU FOTO-BÜCHER AN?

Natürlich. Wie ich bereits erwähnt habe, habe ich eine mehrjährige Arbeitserfahrung als Grafikdesigner im Bereich Printgestaltung. Deshalb erstelle ich gerne persönlich die Fotobücher für meine Kunden.

BEARBEITEST DU DIE FOTOS?

Zuerst möchte ich sagen, dass ich an der Fotografie am meisten die Natürlichkeit schätze. Selbstverständlich werden während des Bearbeitungsprozesses bei allen Fotos Farb- und Tonwerte optimiert, aber ich strebe danach, die natürliche Farbpalette beizubehalten. Ich bin der Ansicht, dass die künstlerische Farbveränderung eine Frage der Mode ist, die sich ständig ändert. Die Hochzeitsfotos werden für Jahrzehnte aufbewahrt und sind nicht nur für Sie bestimmt, sondern auch für Ihre Kinder und Enkel. Deshalb ist es so wichtig, dass sie unverändert bleiben und die echten Farben beibehalten.

FOTOGRAFIERST DU AUSSERHALB DEUTSCHLANDS?

Ja, ich begleite gerne meine Kunden auch außerhalb von Deutschland. Ich habe mehrere Hochzeitsaufträge in Österreich, der Schweiz, Italien, Spanien, den USA und Zypern ausgeführt. Während der Wintermonate fotografiere ich oft Paare in Thailand und den Vereinigten Arabischen Emiraten.

WIE OFT BUCHEN DEINE KUNDEN DICH WIEDER?

Die Paare, die ich fotografiert habe, fragen oft nach Fotoshootings während ihrer Flitterwochen. Später fotografiere ich oft die Taufe ihres Babys und Familienporträts. Also werde ich in gewisser Weise der Familienfotograf meiner Hochzeitspaare.

WARUM "WHITE AND LIGHT"?

Weil diese Begriffe die Symbole der Hochzeitsfotografie am besten darstellen – Weiße und Licht – die Reinheit und Perfektion des Brautpaares, die auf der fotografischen Matrix durch das Wunder des Lichts widergespiegelt und eingeprägt werden.

Folgen Sie mir auf den sozialen Netzwerken.

Ich möchte mit Ihnen in Kontakt bleiben!